Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Blankenheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Archiv Archiv
Archive

Filter 

  • Wandern mit der Feuerwehr

                 Wandern mit der Feuerwehr Gemeinsam mit Mitgliedern der Feuerwehr, Familienangehörigen und Freunden zu einem Ziel hin wandern, dass ist der Gedanke und Sinn der von der Löschgruppe Reetz in ihr Festprogr...
  • 110 Jahre Feuerwehr Reetz

      Festprogramm zur Jubiläumsveranstaltung 110 Jahre Feuerwehr in Reetz  in Verbindung mit dem 20. Gemeindefeuerwehrtag  am 9. und 10. Juni 2012   unter der Schirmherrschaft von Ehrenwehrführer Günter Wutgen am B...
  • 15 Jahre JF Ripsdorf

    15 Jahre Jugendfeuerwehr Ripsdorf  in Verbindung mit einem Tag der offenen Tür 1998 Jugendfeuerwehr Ripsdorf An alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ...
  • Zugübung – LZ III in Alendorf

    Erfolgreiche Zugübung – LZ III in Alendorf Alendorf den 02.04.2011 Mit dem Ergebnis der am Samstagabend stattgefundenen Zugübung des LZ III (Alendorf, Ripsdorf und Waldorf) war Löschgruppenführer Andreas Hoetgen erfreut. Angenommen wurde als Übu...
  • Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr 2011

    TONDORF. Eine positive Bilanz zog Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Brandhoff bei der Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr am Samstagnachmittag. Obwohl sich die Mitgliederanzahl im Vorjahr um knapp sechs Prozent auf nunmehr 707 Mädchen und Junge...
  • Personalwechsel in der Löschgruppe Freilingen

    Beförderungen und Personalwechsel in der Löschgruppe Freilingen Freilingen, den 14.01.2011 Da der Stellvertretende Gruppenführer Bernhard Hellenthal nach Ohlenhard verzogen ist, stellte er sein Amt zur Verfügung. Somit wurde in der Löschgruppe Fre...
  • Gemeinschaftsübung 25.09.2010

    Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Blankenheim 2010 Eine Erinnerung an den Spielfilm „Hurra, die Schule brennt“ wird in manchem Beteiligten der Großübung am Samstag, den 25.09.2010 am Schulzentrum auf dem Finkenberg ...
  • Olympiade der Jugendfeuerwehren in Dollendorf

    Olympiade der Jugendfeuerwehren  in Dollendorf Am Samstag, 24.07.2010, trafen sich die Jugendwehren aus Freilingen, Reetz, Ripsdorf und Dollendorf, bei herrlichstem Sonnenschein, zu einer Olympiade der besonderen Art. In 6 verschiedenen Disziplinen...
  • 20 Jahre Jugendfeuerwehr in Dollendorf

    20 Jahre Jugendfeuerwehr in Dollendorf I m Jahre 1990 beschloss die Löschgruppe Dollendorf eine Jugendfeuerwehr zu gründen und damit eine Möglichkeit zu schaffen, die Jugendlichen früher an den Feuerwehrdienst heranzuführen. Konnte man bis dahi...
  • Jugendfeuerwehr Leistungsspange 2008

    Leistungsspange für die Jugendfeuerwehr Insgesamt 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Blankenheim stellten sich am Samstag den 07.06.2008 einem Wettbewerb zum Erwerb zur Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Heinsberg-Oberbruch....
Start Archiv Archiv

Suchen

Login

Waldbrand

   Waldbrandgefahr


   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Schlagzeilen

24 Stunden Feuerwehr

Am 26./27.05.2018 veranstalteten die Jugendfeuerwehren aus Dollendorf und Ripsdorf einen Berufsfeuerwehrtag. Hier sollten die Jugendlichen einen Einblick erhalten, was es heißt, 24 Stunden im Dienste der Feuerwehr zu stehen.

Dienstbeginn war am Samstag um 13:00 Uhr. Um 13:15 Uhr war Dienstbesprechung mit anschließendem Unterricht im Bereich Digitalfunk. Die „Leitstelle“ wurde im Feuerwehrgerätehaus in Dollendorf eingerichtet und blieb permanent besetzt.

Es dauerte nicht lange, bis der erste Notruf die Leitstelle erreichte: „Verletzter Wanderer im Steinbruch im Lampertstal zwischen Dollendorf und Ripsdorf“. Mit dieser Information machten sich die Jugendlichen auf, dem Verletzten zu helfen.

Der Dienstplan wurde immer wieder durch Einsätze der unterschiedlichsten Art unterbrochen, ob es ein abgestürzter Paragleiter, ein Baum auf der Fahrbahn oder ein Fehlalarm war, der Feuerwehrnachwuchs war immer mit voller Motivation dabei. Gegen Abend wurde es nochmal hektisch, als es hieß „Person hinter verschlossener Tür“. Nachdem auch dieser Einsatz erfolgreich abgearbeitet war, folgte kurz darauf der nächste Einsatz: „Mechaniker unter Hebebühne eingeklemmt“.  Auch dieser Einsatz wurde mit vereinten Kräften erfolgreich erledigt. Dies war der letzte Einsatz für diesen Tag.


Am Sonntagmorgen hatte die Löschgruppe Dollendorf eine Technische Hilfe – Übung. Hier konnte die Jugendfeuerwehr miterleben was es heißt Hand in Hand zu arbeiten. Aus einem deformierten PKW mussten zwei Personen mit Hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. Die Jugendlichen verfolgten diese Übung mit hoher Aufmerksamkeit und Begeisterung. Etwas später mussten die Jugendlichen zu einer in einen Schacht gestürzten Person ausrücken. Dieser Einsatz gestaltete sich etwas schwierig, da der Schacht ziemlich eng war, doch mit Hilfe einer Bockleiter und etwas Einfallsreichtum konnte auch dieser Einsatz erfolgreich abgearbeitet werden.

Dies war der letzte Einsatz. Danach gab es Mittagessen und der 24 Stunden Berufsfeuerwehrtag neigte sich dem Ende zu. Doch bevor die Schicht beendet und der wohlverdiente Feierabend erreicht war, wurde die Dienstelle aufgeräumt, die Fahrzeuge gewaschen und ein Gruppenfoto gemacht.